Bestway Lay-Z Spa Palm Springs Test

lay z spa palm springs Der aufblasbare Whirlpool Lay-Z-Spa Palm Springs von Bestway ist ein verhältnismäßig neues Modell und ist ein solider Vertreter in dieser Kategorie. Auf den ersten Blick verspricht dieser Jacuzzi eine gewisse Stabilität.

Die Nutzung wird für vier bis sechs Personen ausgewiesen.

Das Material soll robust und langlebig sein. Deshalb kann man das Modell im Innenbereich und im Außenbereich gleichermaßen aufstellen.

Was man von diesem Whirlpool halten kann, was man wissen muss und welche Extras integriert sind, können Sie dem folgenden Bericht entnehmen.

 

 

Aufbau

Zum Aufbau braucht man in der Regel bei den aufblasbaren Whirlpools von Bestway nicht allzuviel sagen.
Denn auch bei dem Lay-Z-Spa Palm Springs ist der Aufbau ohne große Schwierigkeiten für Jedermann machbar.

Auch hier ist die Spa-Pumpe als Luftpumpe zu verwenden, sodass kein zusätzliches Werkzeug benötigt wird.

Sollte doch einmal etwas schief laufen, kann man sich immer noch die mitgelieferte DVD ansehen, welche den Aufbau Schritt für Schritt zeigt.

Ebenso einfach geht auch der Abbau von der Hand. Sehr praktisch dabei ist zweifelsohne das Bodenablassventil. Damit lässt man das Wasser besonders schnell und restlos ab.

 

Allgemeine Informationen

Der Lay-Z-Spa Palm Springs von Bestway weist folgende technische Daten auf:

Größe: 196 x 71 cm
Wasserkapazität: 963 Liter
Sicherheit: TÜV/GS geprüft
Anschluss: 220-240V, 50Hz, 2.050W
Massageleistung: 800 Watt
Maximale Wassertemperatur: 40°C
Leergewicht: ca. 41 kg
Füllgewicht: 1.225 kg
Umwälzfilterpumpe: 1.325 Liter pro Stunde
Heizleistung: 1,5 bis 2,5°C pro Stunde

Im Lieferumfang enthalten sind außer dem Whirlpool an sich zudem:

isolierende Bodenmatte
Thermoabdeckung mit Clip-Verschluss
Manometer
Spa-Pumpe
Chemikalienschwimmer
Reparaturflicken
detaillierte Bedienungsanleitung mit DVD

 

Bedienung des Bestway Lay-Z  Spa Palm Springs

In puncto Bedienung greift Bestway beim Lay-Z-Spa Palm Springs auf das altbewährte in der Pumpe integrierte Bedienelement zurück. Zusätzlich kann man darüber viele andere Einstellungen vornehmen, wie zu Beispiel die Aktivierung der Heizung oder Massagefunktion, Temperatureinstellungen und auch die Wasserfilterung.

Die unterschiedlichen Düsen lassen sich seperat von allem anderen ansteuern und sorgt so für eine gute Zeit für den Nutzer, da er individuell bestimmen kann.

 

Material und Qualität

Dank dreilagigem „Tri Tech“-Material ist der aufblasbare Whirlpool besonders robust und eignet sich daher sowohl für Indoor- als auch Outdoor-Bereiche.

Der gesamte Pool ist gut isoliert und hat damit eine gute Energieeffizienz.

Die Verarbeitung ist sehr gut und lässt sich großartig pflegen.

Außerdem kann sich die Wasserwärme gut halten, da das Material in Lederoptik die Energie eine Weile speichert. Dazu lässt sich auch noch die Abdeckplane gut nutzen.

 

Funktionen

Bereits beim Betreten des Bestway Lay-Z-Spa Palm Springs wird der luftgepolsterte Boden wahrgenommen, der auch beim Sitzen ein angenehm weiches Gefühl hinterlässt. Bei der Massagefunktion blasen insgesamt 120 Düsen Luft in den aufblasbaren Whirlpool. Genau hier sind wir dann bei einem Nachteil angelangt, den wir leider bei jedem Whirlpool zum Aufblasen vorfinden und dieser daher keinen starken Einfluss auf die Wertung hat: Nicht etwa die Massagefunktion ist ein Nachteil, sondern dass die Luft aus der Umgebung angesaugt wird und daraufhin fast ungeheizt in den Pool strömt.

Die Heizfunktion des Lay-Z-Spa Palm Springs heizt das Wasser per Zirkulationspumpe pro Stunde zwischen 1,5 bis 2°C auf – bei aktivierter Massagefunktion ist die Heiz-Leistung jedoch zu gering, sodass das Wasser abkühlt. Die allgemeine Heizgeschwindigkeit ist vor allem von der aktuellen Umgebungstemperatur sowie der Isolation des aufblasbaren Whirlpools abhängig und kann einige Stunden in Anspruch nehmen bis das Wasser im Ruhezustand (ohne aktivierte Massagepumpe) auf die gewünschte Temperatur (maximal 40°C) erwärmt.

 

Wasserpflege/Reinigung

Bei diesem Modell muss standardmäßig alle paar Wochen das Wasser gewechselt werden. Als Zugabe für ein keimfreies Vergnügen sollte außerdem etwas Chlor hinzugefügt werden.

Der Filter muss auch von Zeit zu Zeit getauscht werden. Wenn es so weit ist, werden Sie das erkennen. Denn dann verfärbt sich dieser gräulich und er wird außerdem nicht mehr besonders durchlässig sein.

In dem Punkt unterscheidet sich dieser Whirlpool kaum von anderen.

 

Im Winter nutzbar?

Laut Hersteller kann dieses Modell auch leichte Minustemperaturen aushalten.

Doch bleibt es zu bedenken, dass gefrierendes Wasser im Pool Risse und andere Schäden verursachen kann. So müsste man zur Sicherheit dieses bei Nichtbenutzung ablassen und bei jeder neuen Nutzung wieder einlassen.

Auch das Aufheizen wird mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Sollte man auch im Winter nicht darauf verzichten wollen, kann man trotzdem einige Vorkehrungen treffen. Zum Beispiel sollte der Pool auf einer Isoliermatte stehen und am Besten auch etwas wettergeschützt sein. Das kann schon viel ausmachen. Wie vorher schon erwähnt, sollte auch das Wasser nicht einfach im Pool belassen werden. Beim Aufheizen muss man einfach mehr Zeit einkalkulieren und mehr mit der Thermoabdeckung arbeiten.

Das wird sehr viel mehr Energie kosten. Das zu entscheiden obliegt am Ende Ihnen.

 

Lay Z Spa Palm Springs: Fazit

Mit diesem Whirlpool kann man nicht viel falsch machen. Die Funktionen und die Optik sind gut und bieten eine wohlige Atmosphäre. Auch der Aufbau und die Reinigung sind nicht außergewöhnlich kompliziert.

Auch preislich bewegt sich dieser Whirlpool absolut im Rahmen. 
Hier bekommt man eine angemessene Ware für sein Geld.